Startseite Persönlich Gedichte Aphorismen Fotos Sport

Meine Aphorismen

Seiner Zukunft kann man nicht entgehen. Sie kommt für jeden Menschen – allerdings nur einmal.

Balou bei "Such und Find"

 

 

136. Man muss die Zukunft als Chance begreifen statt sie als Bedrohung zu empfinden.

137. Die gen Himmel gereckte Faust war das Symbol der Gewalt in der Vergangenheit. Der erhobene Zeigefinger ist das Zeichen der Mahnung in der Gegenwart. Doch der klare Blick nach vorn ist das Signal in die Zukunft.

138. Der Ruf nach einer sicheren Zukunft verkennt so lange die Ausgangslage, wie er aus einer unsicheren Gegenwart heraus erfolgt.

139. Wenn es uns gelingt, die Gegenwart sicher zu machen, werden wir auch eine sichere Zukunft haben.

140. Aphorismen sind ein Produkt der Gegenwart, spiegeln Erfahrungen aus der Vergangenheit wieder und weisen dennoch in die Zukunft.

141. Alle Wege führen immer in die Zukunft, niemals in die Vergangenheit.

142. Fehlerlos zu sein ist unmenschlich, unsere Fehlerhaftigkeit jedoch weist uns als Menschen aus.

0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38